Allgemeine Informationen zur Anleihe-Emission

GESCHÄFTSMODELL

Die Gebr. Sanders GmbH & Co. KG (die "Emittentin", im Nachfolgenden auch zusammen mit ihren Tochtergesellschaften die "Sanders-Gruppe") ist einer der führenden Produzenten, Entwickler und Vertreiber von Textilien in der Bettwarenproduktion in Deutschland. Die Sanders-Gruppe blickt auf eine über 125-jährige Geschichte in der Produktion und dem Vertrieb von Bettwaren aus feder- und daunendichtem Gewebe und Meterware zurück. Zu den Kunden der Sanders-Gruppe gehören insbesondere eine Vielzahl bekannter und international tätiger Möbelhäuser, Warenhäuser, Kaufhausketten, Versandhäuser, Discounter, Betten- und Bettwarenfachhersteller sowie Hotels und Seniorenheime. Die Sanders-Gruppe ist zudem intensiv in der Entwicklung von neuen Produkten für einen besseren Schlafkomfort tätig.

Die Geschäftstätigkeit der Sanders-Gruppe kann grundsätzlich in fünf Bereiche eingeteilt werden: (i) den Bereich faser- und daunendichtem Gewebe und Meterware, (ii) den Bereich Inletthüllen, (iii) den Bereich fertig gefüllten Zudecken und Kissen, (iv) den Bereich Lohnkonfektion und (v) den Bereich Handel mit Textilwaren.

Im Bereich faser- und daunendichtem Gewebe und Meterware produziert die Sanders-Gruppe je nach Kundenanfrage gebleichte oder gefärbte, bedruckte, geschmirgelte oder konfektionierte faser- und daunendichte Gewebe und Meterware und vertreibt diese unter der Marke "Sanders of Germany". Im Bereich Inletthüllen entwickelt, produziert und vertreibt die Sanders-Gruppe Inletthüllen (Stoffhüllen aus festem Baumwollgewebe für Federn von Federbetten und Federkissen) und vertreibt diese ebenfalls unter der Marke "Sanders of Germany". Im Bereich fertig gefüllten Zudecken und Kissen entwickelt, produziert und vertreibt die Sanders-Gruppe fertig gefüllte Zudecken und Kissen und vertreibt diese im Wesentlichen unter den Marken "Künsemüller", "Atelier Sanders", "medinight", "betty", H.C. Sanders", "CLIMABALANCE", "PRO PIL O", "organic4" und "ESTELLA". Im Bereich Lohnkonfektion produziert die Sanders-Gruppe für Dritte Bettwarentextilien und Gardinen, die diese dann unter ihrer eignen Marke verkaufen. Im Bereich Handel mit Textilwaren kauft die Sanders-Gruppe Bettwarentextilien zumeist in Asien ein und verkauft diese unbearbeitet an Dritte weiter.

MITTELVERWENDUNG

Die Emittentin erhält im Zusammenhang mit dem Verkauf der Schuldverschreibungen einen voraussichtlichen Nettoemissionserlös von bis zu rund EUR 20,9 Mio. ausgehend von einer Vollplatzierung der Schuldverschreibungen in Höhe von EUR 22 Mio. und nach Abzug der mit der Emission verbundenen Kosten sowie der Übernahme- und Platzierungsprovision für Close Brothers (der "Nettoemissionserlös").

Die Emittentin beabsichtigt, den Nettoemissionserlös zur Ablösung einer Unternehmensanleihe und zur Finanzierung des weiteren Wachstums, insbesondere als Investitionen in Produktionsstätten in der Ukraine sowie für allgemeine Geschäftszwecke zu verwenden. Demnach könnte der Nettoemissionserlös wie folgt verwendet werden:

  • Ablösung einer Unternehmensanleihe; rund EUR 11 Mio.;
  • Investitionen in die Erweiterung von Produktionsanlagen in der Ukraine zur Herstellung von Kissen und Zudecken, rund EUR 2,5 Mio.;
  • Investitionen in die Erweiterung von Produktionsanlagen in der Ukraine zur Herstellung von Gardinen und Meterware, rund EUR 2 Mio.;
  • Ausbau des Vertriebs von Produkten der Marke "CLIMABALANCE" und Aufbau eines Vertriebsnetzes in China, rund EUR 1,4 Mio.;
  • Finanzierung des Working Capital, rund EUR 4 Mio.;

Die tatsächliche zeitliche Reihenfolge, in der Mittel aus dem Nettoemissionserlös für die vorgenannten Maßnahmen verwendet werden, wie auch die konkrete Allokation, hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab, so dass die tatsächliche Reihenfolge der Mittelverwendung von der beabsichtigten Reihenfolge abweichen kann.